Schafe

bei uns leben aktuell 14 schafe.

shawn – das schaf * 11.januar 2002 + 04.november 2014

dezember 2001

ich sehe beim winterlichen spaziergang eine kleine schafherde in sehr schlechtem zustand. die tiere stehen auf einem matschigen rapsacker ohne unterstand. es gibt kein anderes futter, kein wasser. ein tier liegt zappelnd auf der seite. alle versuche, das veterinäramt her zubewegen, scheitern. es ist kurz vor weihnachten. mit anderen tierschützern und einem tierarzt versuchen wir, dem tier zu helfen. es ist wohl ein altes schaf. wir betten es auf heu, mehr können wir nicht tun. am nächtsten tag ist das tier verschwunden. sein schicksal ungewiss. der tierhalter ist dem örtlichen tierschutzverein bekannt, leider nur negativ.
ich verfolge die kleine herde. die tiere werden sehr unzureichend versorgt. ich erfahre, dass eine tierschützerin zwei lämmer mitgenommen hat, die schon halb tot waren.
am 11. januar 2002 ist die herde bei uns im dorf. gegen nachmittag hat ein schaf gelammt. am abend wollen wir noch mal kontrollieren. es ist sehr kalt und nass. der acker, auf dem die schafe stehen, ist abgefressen und matschig. im schutz der dunkelheit fahren wir wieder hin. fast finden wir das kleine lamm nicht mehr wieder, es ist tief im matsch eingesunken. wir nehmen es mit. eiskalt liegt es in meinen armen, mehr tot als lebendig. wir fahren schnell nach hause und überlegen, was wir nun tun sollen mit unserem lämmchen. es ist ein böckchen. wir nennen ihn shawn.

im keller kommt er unter die wärmelampe, und wir machen ihn trocken. mir fällt ein bekannter meines vaters ein, der früher auch schafe hatte. er rät uns, dem tier kuhmilch mit wasser zu geben. wir haben nur sojamilch im haus, aber mein papa hat noch eine tüte h-milch im schrank. es klappt zuerst nicht sehr gut, aber mittlerweile ist der kleine warm und trocken. später nimmt er etwas milch. am nächsten tag fahren wir gleich zur tierärztin. er hat eine lungenentzündung und eine infektion. wir kaufen milchpulver für lämmer. da es draussen zu kalt ist, wohnt shawn nun in unserer küche zusammen mit den hunden. abends liegt er auch gerne mal auf dem sofa. shawn wächst und gedeiht sehr gut.
wir wollen ihn auf gar keinen fall mehr hergeben und suchen nach gesellschaft. in tierheimen werde ich nicht fündig, aber bei einem gnadenhof in dorsten habe ich glück. dort gibt es viele schafe. so fahren wir dorthin und nehmen eine kleine heidschnucke mit, die etwa genau so alt ist. wir nennen sie nelly und shawn mag sie sofort.

heute ist shawn schon ein altes schaf, aber bis auf kleine wehwehchen ist er noch sehr munter. wir lieben ihn sehr :o)

Am 4. November 2014 mussten wir unseren shawn über die regenbogenbrücke gehen lassen. seine kraft war zu ende. wir vermissen ihn so sehr und sind sehr dankbar für die wunderbare zeit die wir zusammen mit ihm hatten.